978   Stimmabgaben 

731 JA 

242 NEIN  

    5    ungültige Stimmen 

Die Bürgerinitative Pfaffenberg möchte sich bei der gesamten Hainburger Bevölkerung sehr herzlich für das große Interesse und für die unerwartet hohe Teilnahme an der Volksbefragung bedanken. Noch viel mehr danken wir  den Hainburgerinnen und Hainburgern für diese überwältigende Unterstützung, die Sie uns und ganz  Hainburg mit Ihrer JA-Stimme gegeben haben. Sie alle haben damit bestätigt, dass die Lebensqualität in unserer Region für Sie ein wichtiges Therma ist und Sie auch unseren nachfolgenden Generationen ein lebenswertes Hainburg überlassen wollen. Sie haben mit Ihrer JA-Stimme auch gezeigt, dass Respekt nicht in Angst vor der Macht von Großkonzernen übergehen darf.  Bei allem Respekt müssen auch Großunternehmen getroffene Vereinbarungen einhalten. 

Nun liegt es an der Stadtgemeinde aus dem Ergebnis die richtigen Schlüsse zu ziehen. Das Ergebnis schlecht zu reden ist sicherlich nicht der richtige Ansatz. Mit knapp 18% Beteiligung ist die sonntägige Befragung im Mittelfeld  aller Volksbefragungen und Volksbegehren in Österreich zu finden. Mit 75% Zustimmung für die Einforderung der Schutzzone ist auch das Ergebnis sehr eindeutig und klar. 

Wir möchten nochmals festhalten, dass mit diesem Ergebnis eine Lösung auch durch Verhandlungen zwischen der Stadtgemeinde und den Steinbruchverantwortlichen möglich sein sollte. Unserer Meinung nach ist hier auch das Land N.Ö gefordert an einer Verhandlungslösung mitzuwirken. Um hier nicht in die Falle des Gewohnheitsrechtes für den Steinbruchbetreiber zu  tappen sollte eine Lösung ehestmöglich angestrebt und nicht wieder hinausgezögert werden. 

Ziel muss es sein die Vereinbarung von 1981 sinngemäß einzufordern, um die Schutzzone permanent zu erhalten und weitere Ausweitungen des Steinbruches zu verhindern! 

P.S.: Wir bedanken uns auch bei allen freiwilligen Helfern sehr, sehr herzlich! Ohne Sie wäre dieses Ergebnis nicht möglich !!!

 

                                                                                           Wir bedanken uns nochmals herzlich für Ihre Unterstützung

                                                                                                             Bürgerinitiative Pfaffenberg